So reduzieren Sie die CPU-Temperatur [Effektive Möglichkeiten]

Aktualisiert am: 11. November 2021
Saltmoney.org ist leserunterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, verdienen wir möglicherweise eine Affiliate-Provision, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.

Es ist ein großes Problem, wenn Ihr elektronisches Gerät heiß wird. Sie werden immer ein Gerät vermeiden, das dazu neigt, sich sehr schnell aufzuheizen, denn wenn sie eine hohe Temperatur erreichen, wird Ihr System beschädigt oder nicht mehr funktionieren.

Nun zum Hauptthema, da die CPU die Hauptkomponente eines Computersystems ist, sollte man sich darum kümmern. Ihre CPU kann oft eine hohe Temperatur erreichen. Um ein Temperaturniveau aufrechtzuerhalten, müssen Sie sie im Vergleich zum Höhepunkt kühler einstellen. Berücksichtigen Sie daher alle unten aufgeführten Punkte, und Sie werden einen Weg finden, Ihrem System zu helfen.

Weiter lesen:

Möglichkeiten zur Reduzierung der CPU-Temperatur

1. Reinigen Sie Ihr Computersystem

Dies ist der Schritt, den Sie befolgen müssen, bevor Sie etwas tun. Bitte bereinigen Sie zunächst Ihr System, öffnen Sie Ihr CPU-Gerät und reinigen Sie es. Das ist weil; alle Staubpartikel können sich darin und in den Lüftern sammeln.

Dadurch wird der Luftstrom verringert und Ihre CPU kann sich erhitzen und die Leistung verringern. Dazu können Sie mit Druckluft alle Staubpartikel aus dem Ventilator blasen.

Einschließlich des Lüfters werden damit auch die Lüftungsschlitze sauber. Daher ist die Reinigung der CPU der erste Schritt, mit dem Sie beginnen sollten.

2. Wärmeleitpaste erneut auftragen

Der nächste Schritt, dem Sie folgen sollten, ist, dass Sie die Wärmeleitpaste erneut auftragen. Dies liegt nur daran, dass, wenn Ihr System eine ältere Version ist, die Paste verschoben sein muss.

Daher ist es notwendig, dass Sie es zwischen der CPU und dem CPU-Lüfter anbringen müssen. Der Grund dafür ist, dass Sie aufgrund des Schmutzes der Paste mit einem höheren Temperaturniveau zu tun haben müssen.

Reinigen Sie zuerst die Rückseite Ihrer CPU und des Lüfters. Nach dem Säubern der Oberfläche ist der Vorgang sehr einfach, geben Sie einfach einige Tropfen Paste auf die Rückseite der CPU und installieren Sie sie wieder; der Druck verteilt die Paste entsprechend.

3. Fixieren Sie die Kabel

Nachdem Sie die Reinigungsarbeiten abgeschlossen und die Paste aufgetragen haben, sollten Sie nun im nächsten Schritt alle Verbindungen zur CPU überprüfen.

Im Allgemeinen kann das Verheddern der Drähte den Luftstrom in die CPU einschränken, was zu einem höheren Temperaturniveau führen kann.

Es wird eine große Hilfe sein, wenn Sie alle Kabel richtig verlegen, damit die Luft richtig strömen kann und das aufgeheizte Gerät zurückgehalten wird. Daher ist es ein Muss, alle verwickelten Drähte zu reparieren, um das Problem zu vermeiden.

4. CPU-Kühler aufrüsten

Wenn Sie nach dem oben genannten Vorgang immer noch mit dem gleichen Problem konfrontiert sind, sollten Sie den Kühler Ihrer CPU aufrüsten. Dies ist sehr offensichtlich; Wenn Sie einen besseren CPU-Kühler haben, muss Ihr Gerät ein anderes größeres Problem haben.

Wenn Sie ihn nicht aktualisiert haben oder einen Standardkühler verwenden, müssen Sie ihn auf die bessere Version des CPU-Kühlers aktualisieren. Sie können es auf den AIO-Flüssigkeitskühler aufrüsten, der Ihrem CPU-Temperaturniveau hilft, es wieder auf das normale Niveau zu bringen. Daher ist ein Upgrade Ihres CPU-Kühlers ein Muss.

5. Verbessern Sie Gehäuselüfter für das System

Stehen Sie trotz aller Schritte immer noch vor Schwierigkeiten? Dann müssen Sie mit Ihren Gehäusefans arbeiten. Dies liegt daran, dass Ihr System nicht mit einem guten Luftstrom ausgestattet ist, um die hohe Temperatur zu reduzieren.

Daher ist es notwendig, dass Sie Ihrem System weitere Gehäuselüfter hinzufügen, damit diese einen ausreichenden oder höheren Luftstrom in Ihr System liefern. Wenn Ihr System bereits über genügend Gehäuselüfter verfügt, sollten Sie diese außerdem neu anordnen.

Wenn alle Lüfter für den Luftstrom sorgen, müssen Sie Ihren Auspuff überprüfen. Da der Auspuff nicht richtig funktioniert, kann die Temperatur ansteigen. Ordnen Sie daher auch den Auspuff neu an. Wenn Ihre Fans also nicht richtig angeordnet sind, überprüfen Sie es einmal.

6. Aktualisieren Sie Ihr PC-Gehäuse

Der nächste Schritt ist das Upgrade mit Ihrem PC-Gehäuse. Holen Sie sich einfach einen neuen, damit der Luftstrom besser in Ihr System gelangt. Für diesen Zweck ein besseres zu wählen, wäre eine gute Empfehlung.

Stellen Sie sicher, dass Sie ein größeres Gehäuse wählen, damit Sie eine ausreichende Belüftung erhalten und der Luftstrom stabil und ordnungsgemäß ist. Dies hilft Ihnen auch, den Luftstrom zu maximieren, um das System von innen kühl zu halten. Stellen Sie daher sicher, dass Sie das Gehäuse Ihres Systems aktualisieren, um das Problem zu vermeiden.

7. Beschleunigen Sie die anwesenden Fans

Eine der anderen Methoden, um Ihr System kühl zu machen, besteht darin, ein Programm zu verwenden, das die Lüfter so antreibt, dass sie mit einer höheren Geschwindigkeit arbeiten. Die einzige Grundlage für die Reduzierung der Temperatur besteht darin, das System zu kühlen, damit die Temperatur nicht ansteigt.

Je schneller also die Lüfter drehen, desto kühler ist die Atmosphäre im System. Daher kann die höhere Temperatur dadurch reduziert werden.

8.Wasserkühlungs-Kit

Oft hat ein Gaming-PC eine höhere Temperatur. Daher werden Wasserkühlungs-Kits verwendet, bei denen eine Pumpe vorhanden ist, die das kalte Wasser in autarken Rohren durch die CPU leitet und das Wasser dort abpumpt, wo es gekühlt werden kann, bevor es zur zusätzlichen Kühlung zur CPU zurückgeführt wird. Daher können Sie diese Methode verwenden, indem Sie sie installieren, was Ihnen bei Ihrem Problem helfen kann.

Fazit

Hier also die Lösung, um die Temperatur für die CPU zu senken. Eine dieser Methoden kann Ihnen helfen, das Problem zu lösen, mit dem Sie konfrontiert sind. Im Gegenteil, wenn diese Methoden nicht funktionieren oder Ihr System verbessern, haben Sie definitiv einige interne Probleme, mit denen Ihr System konfrontiert ist.

Michael Restian

Ich leite die Produkt-Content-Strategie für SaltMoney. Darüber hinaus helfe ich unserem breiteren 4-köpfigen Team, sich mit der richtigen Dokumentation und den richtigen Prozessen zu einer ausgereiften Content-Strategie-Praxis zu entwickeln, um qualitativ hochwertige Arbeit zu liefern. Vor Instacart war ich Content Strategy Lead bei Uber Eats und Facebook. Davor war ich Content-Stratege bei SapientNitro und half großen Fortune-500-Marken, bessere, nützlichere digitale Inhalte zu erstellen.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

überqueren